Implantologie

 

 

Der Beginn einer erfolgreichen Behandlung liegt in der richtigen Beratung und professionellen Durchführung eines perfekt ausgebildeten Teams.

 

Ihre Behandlung wird individuell an Sie und Ihre Bedürfnisse angepasst. Wir verwenden nur modernste, den wissenschaftlichen Anforderungen angepasste Techniken und Therapie-Methoden, sodass Sie unsere Praxis mit einem strahlenden Lächeln verlassen können.

1.  Natürlicher Zahn

2.  Zahnimplantat

3.  Zahnkrone

Was ist ein Zahnimplantat?

Ein Zahnimplantat ersetzt die fehlende Zahnwurzel und dient als Träger für einen künstlichen Zahn.

 

Zahnimplantat als Ersatz für einen natürlichen Zahn

Das Zahnimplantat wird im Kiefer platziert und dient als Verankerung für den Zahn. Es besteht aus Titan, einer Titanlegierung oder Keramik. Der menschliche Körper verträgt diese Stoffe in der Regel gut. Vor allem Titan verbindet sich optimal mit dem Knochen. Titan ist eines der für den Körper am besten verträglichen Materialien.

 

Platzierung eines Implantats

Das Zahnimplantat wird unter örtlicher Betäubung bzw. lokaler Anästhesie durch einen  chirurgischen Eingriff in den Kiefer eingesetzt. Nach der Einheilung dient die künstliche Wurzel als Basis für den neuen Zahn. Implantate sind bei einem oder mehreren Zähnen möglich.

Fünf gute Gründe

Es gibt fünf gute Gründe für die Wahl von Zahnimplantaten als Ersatz für einen fehlenden Zahn

 

Es ist beruhigend zu wissen, dass fehlende Zähne auf vielerlei Weise funktional und ansprechend ersetzt werden können. Ein Zahnersatz mit einem Zahnimplantat kann eine langfristige ästhetische Lösung sein.

Ästhetischer Zahnersatz

1. Ästthetiche Lösung

Zahnimplantate wurden entwickelt, um eine zuverlässige Stabilität und eine natürlich aussehende restaurative Lösung zu bieten

2. Knochenerhaltung

Implantate übertragen Kaukräfte auf die Kieferknochen. Dies kann zum Erhalt des Knochens beitragen. In der Abbildung unten ist dies detaillierter ersichtlich.

 

Für nähere Auskünfte fragen Sie Uns, wir machen für Sie gerne eine unverbindliche Beratung mit eine Heilkosten Vorschlag.

1. Gesunder Zahn

2. Fehlende Zähne und    möglicher Knochenverlust

Bei einem gesunden Zahn überträgt die Wurzel Kaukräfte auf den Kieferknochen.

Wenn ein oder mehrere Zähne fehlen, treten diese Kräfte nicht mehr auf. Der Kieferknochen wird nicht mehr stimuliert und kann sich zurückbilden.

 

3. Knochenerhalt

Ein Zahnimplantat kann dazu beitragen, den langsamen Knochenabbau zu verhindern, indem es die natürliche Zahnwurzel ersetzt.

 

3. Neues Lebensgefühl

Gaumenplatten, die herkömmliche Prothesen oft erfordern, sind nicht nötig. Daher können sich die Patienten beim Sprechen, Lächeln und Essen wohler fühlen.

4. Zahnerhalt

Wird ein fehlender Zahn durch eine Brücke ersetzt, müssen die Nachbarzähne beschliffen werden, um die Brücke tragen zu können. Das ist bei einem Zahnimplantat nicht der Fall. Daher kann das Implantat zum Erhalt der Nachbarzähne beitragen.

1. Ein Zahn fehlt

Bei einem gesunden Zahn überträgt die Wurzel Kaukräfte auf den Kieferknochen.

2. Zwei Gesunde Zähne Nachbarzähne

3. Knochenerhalt

werden beschliffen, um eine Brücke tragen zu können → Verlust von Zahnsubstanz

 

Ein Zahnimplantat kann dazu beitragen, den langsamen Knochenabbau zu verhindern, indem es die natürliche Zahnwurzel ersetzt.

 

Zahnimplantat

1. Ein Zahn fehlt 

2. Zahnersatz mit einem Zahnimplantat

3. Die Nachbarzähne bleiben gesund und intakt

5. Bewährte Qaulität

Jeder chirurgische Eingriff birgt mögliche Risiken. Daher sollten Patienten stets einen Zahnarzt aufsuchen, um zu überprüfen, ob Zahnimplantate für sie in Frage kommen.

 

 

Das ZFP ÖZAK bestätigt eine Kontinuieriche Fortbildung des Zahnarztes Im Sinne der Qualitätssicherung. 

  • w-facebook
  • Twitter Clean
  • w-googleplus